Leichte Sprache

Der Vortrag gibt einen Überblick über die geschichtliche und wissenschaftliche Entwicklung der Leichten Sprache und stellt die Leichte Sprache in ihrer Form und ihrem Inhalt vor. Die Zielgruppen für Leichte Sprache sind vielfältig, einerseits dient sie als Initiatorin zur Sprachannäherung und Verständigung, andererseits ist sie eines der wichtigsten Elemente der Selbstvertretungsbewegung von Menschen mit Lernschwierigkeiten. „Leicht Lesen – Texte besser verstehen“ gibt einen Einblick in die Arbeit mit Leichter Sprache und stellt eigene Initiativen vor.

Die Folien zum Vortrag als PDF-Datei herunterladen.

www.leichtlesen.at

Maga Maria Seisenbacher,

Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, Diplomierte Sozialpädagogin, Zertifikat für Leicht Sprache (Capito Graz), Schriftstellerin (www.mariaseisenbacher.com), Herausgeberin der Literaturzeitschrift „Keine Delikatessen“ und Übersetzerin in Leichte Sprache. Zahlreiche Lesungen im In- und Ausland, wie Stipendien und Auszeichnungen, zuletzt: Projektstipendium für Literatur 2016/17 des BMUKK. Publikationen, zuletzt: Ruhig sitzen mit festen Schuhen. Gedichte (Edition Atelier 2015). Unterstützerin im Bereich der Empowerment Bewegung von Menschen mit Lernschwierigkeiten. Gründerin des Vereins Leicht Lesen – Texte besser verstehen (www.leichtlesen.at).

Elisabeth Laister, BA BA

Studium der Kultur- und Sozialanthropologie, Studium der Sozialen Arbeit, Lehre zur Verwaltungsassistentin, Zertifikat für Leichte Sprache (Capito Graz). Unterstützerin im Bereich der Empowerment Bewegung von Menschen mit Lernschwierigkeiten. Bachelorarbeit zum Thema Identität von Menschen mit Lernschwierigkeiten in Bezug auf die Selbstvertretungsbewegung. Forschungen im Bereich der Disability Studies. Herausgabe des Leicht Lesen Ratgebers für Menschen mit Lernschwierigkeiten zum Thema Soziale Medien. Gründerin des Vereins Leicht Lesen – Texte besser verstehen (www.leichtlesen.at).